Wirtschaft

Verbandsgemeinde Montabaur.
Wachstumsmotor im nördlichen Rheinland-Pfalz  -
Weitsicht und Mut tragen Früchte

Gegen manchen Widerstand hat die CDU stets für den Bau des ICE-Bahnhofs gekämpft. Ein professionelles Management der Verbandsgemeindeverwaltung ermöglichte eine zügige und bedarfsgerechte Erschließung des ICE-Parks. Die CDU hat dafür gesorgt, dass die Verwaltung mit den erforderlichen Fachkräften ausgestattet ist, um diese außergewöhnlichen Aufgaben einer Kommunalverwaltung erfolgreich gestalten zu können

Unsere Industriegebiete sind gefragt, weil Firmen bei der Ansiedlung fachmännisch geholfen wird. Im Industriegebiet Heiligenroth, in den Gewerbegebieten der Stadt Montabaur und im interkommunalen Gewerbegebiet Kreuzwiese in der Augst haben namhafte Firmen die Qualität des Wirtschaftsstandortes erkannt und sich dort angesiedelt.

Eine professionell und effizient arbeitende Verwaltung, die vertrauensvoll mit den Ortsgemeinden und der Stadt Montabaur zusammenarbeitet, sorgt dafür, dass unsere Verbandsgemeinde als attraktiver Wirtschaftsstandort einen hervorragenden Ruf genießt.

Auch für die Westerwaldkaserne konnte durch kooperative und schnelle Entscheidungen von Stadtrat und Verbandsgemeinderat ein leistungsfähiger Investor gewonnen werden, der weitere positive Impulse für die Region verspricht. 

Von 2002 bis 2012 stieg die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnisse in der Verbandsgemeinde Montabaur um 2.300 an (von 11.100 auf 13.400).

Im gleichen Zeitraum stiegen die Einnahmen aus der Gewerbesteuer um 11,8 Mio. €. Der Anteil an der Einkommenssteuer stieg um 3,4 Mio. € auf 13,8 Mio. €.

Die Arbeitslosenquote gehört zu den niedrigsten im Land.

Auch in Zukunft wollen wir unseren Bürgermeister Edmund Schaaf dabei unterstützen, die Verbandsgemeinde Montabaur als Wirtschaftsstandort auszubauen und werden die dafür notwendigen Entscheidungen treffen.